Sommersonnwende

Sommersonnwende

Rituale zur Sommersonnwende

Die Sommersonnwende ist ein idealer Zeitpunkt, um alles auf „Reset“ zu drücken.
Was möchtest Du loslassen und was wünscht Du Dir?

Halbzeit bis zu den Rauhnächten

Vielleicht kennst Du meine Vorliebe für Rituale von den Rauhnächten. Nun, die Sommersonnwende ist wie ein Geschwisterchen. Es ist Halbzeit angesagt! Früher sagte man sich, dass in  diesen Tagen der Schleier zwischen den Welten besonders dünn ist und das Feenvolk gut gesichtet werden kann. Es heisst, dass zwischen Mittsommer und dem Tag des Heiligen Peters am 29. Juni die Feen ihr Unwesen treiben, Schabernack machen, und manchmal auch Geschenke hinterlassen. Ideal für die Arbeit mit unserem inneren Kind, denn das liebt die Feen, die Kobolde und was es sonst noch in unserer Phantasie früher so gab.

Feuer- und andere Rituale zur Sommersonnwende:

Die Sommersonnenwende eignete sich schon immer gut für Feuerbräuche. Hier habe ich dir ein paar Rituale zusammengestellt:

  • Wenn möglich, an die Sonne gehen.
  • Etwas tun, was Du Dich bis jetzt noch nicht getraut hast
  • Einen Sonnentanz machen
  • Eine schöne, gefühlvolle Mittagszeremonie veranstalten.
  • Früh aufstehen und die Sonne grüssen
  • Übers Feuer springen (das Feuer muss nicht gross sind, ein kleines genügt. Wehende Kleidung zusammenbinden und unbedingt einen Wasserkessel in der Nähe haben)
  • Im Feuer verbrennen, was man loswerden möchte (nicht vergessen, dieses auch mit dem zu ersetzen, was du haben möchtest!)

Tag der Glücksgöttin

Der 24. Juni ist gleichzeitig auch der Tag von Fortuna, der Tag der Glücksgöttin. Fortuna, herrscht über den Zufall. Sie wurde ursprünglich als dreifache Schicksalsgöttin gesehen. Sie bringt Chancen und ist somit auch sehr gut mit Wunschzauber um Mittsommer zu verbinden, besonders, wenn wir uns unangenehme Angewohnheiten oder Kummer und Ärger beim Feuer entledigen wollen.

Was kannst Du tun?

  1. Überlege dir ein Ritual für Samstag tagsüber für die Dankbarkeit
  2. Überlege dir deine Dinge, die du jetzt gerne loslassen willst und schreibe sie auf kleine Zettel und verbrenne sie im Feuer.
  3. Schreibe dir eine Intention auf für Deine 2 . Jahreshälfte
  4. Wie auch schon in den Rauhnächten kannst Du Dir eine Karte ziehen, dir dich für das nächste halbe Jahr unterstützen darf. Notiere sie dir irgendwo, denn du holst sie dann zur Reflexion der Rauhnächte wieder hervor.

Hab einen wunderschönen Übertritt in die 2.Jahreshälfte!

Alles Liebe, 
Deine Anja

Du magst diesen Artikel? Teile ihn mit Deinen Freunden!

Share on facebook
Auf Facebook
Share on pinterest
Auf Pinterest
Share on email
per Mail
Share on whatsapp
Auf WhatsApp

Danke für Deinen Kommentar!